Lebkuchenhäuser in Lehe

Am 12. und 13. Dezember 2018 waren wir in Lehe, um dort die Kinder der Aktion „Rückenwind“ zu besuchen. Wir haben Zutaten für 60 Lebkuchenhäuser gekauft, die wir mit Ihnen gemacht haben, außerdem wurden Weihnachtskarten gebastelt und geschrieben. Die Kinder haben ihre Häuser anschließend mit nach Hause genommen.

Rückblick

Martina hat vor über 10 Jahren einen TV-Beitrag über Bremerhaven gesehen, in dem wurde berichtet, dass es mit eine der ärmsten Städte in Deutschland sei. Auch weil ihre Großmutter aus Bremerhaven kam, war Martina total berührt davon und so hat sie sich umgehend auf die Suche nach einem Projekt, um vor Ort zu helfen.
 Sie wurde dadurch auf die Aktion Rückenwind aufmerksam.
Rückenwind bietet den Kindern einen sicheren Platz zum Spielen, ein vielfältiges Sportangebot, Hilfe bei den Hausaufgaben, ein freies Abendessen und am wichtigsten: ein offenes Ohr für jedes Kind.

Seitdem haben wir bei jeder Housekeeping Convention (eine jährliche Hotel-Fach-Messe) für die Kinder Geld gesammelt. Über mehrere Ideen kam so Geld zusammen: Hausdamen haben Gutscheine ihrer Hotels mitgebracht, die wir auf der Messe versteigert haben. Oder die Hausdamen haben das ganze Jahr über Kleingeld (z.B Pfandgeld gesammelt), das sie dann zur Convention mitgebracht haben. Sie machen das gerne, denn sie wissen immer genau, wofür sie sammeln und was wir mit dem Geld machen.
So konnten wir den Kindern bislang jedes Jahr einen Wunsch erfüllen, wie z.B. einen Ausflug in einen Freizeitpark, einen gemeinsamen Kinobesuch, und einmal haben wir Ihnen Schlafliegen besorgt, damit sie im Freien schlafen konnten. In diesem Jahr gibt es also Lebkuchenhäuser.

Zwei Tage waren wir bei Rückenwind, schon am ersten Tag kamen über 30 Kinder und machten sich begeistert ans Werk. Für den zweiten Tag haben wir gleich nochmals Zutaten besorgt, damit es auch wirklich für alle reicht. Unermüdlicher Einsatz der Pädagogen vor Ort, lautes Schwatzen, Lachen und natürlich Naschen. Und viele sehr persönliche Geschichten.

Von einer anderen Erde


Wir haben so viel Positives erlebt, sind ganz erfüllt von unseren Erfahrungen mit den Kindern, die uns herzlich umarmt und empfangen haben. Viele haben ihre Geschichte erzählt und es hat uns bis ins Mark berührt. So die Aussage eines Kunden, der sagte, er sein von einer anderen Erde hierher gekommen. Auf seiner Erde herrsche Krieg.

Fazit


Insgesamt ist es so, dass uns dieses Erlebnis auf eine besondere Art bewegt hat, irgendwie geerdet, die Perspektive auf das Wichtige gelenkt. Obwohl wir ja bereits ganz aufmerksam sind und schauen, wo Hilfe gebraucht wird und gut ankommt.
 Nie hätten wir gedacht, dass so eine Kleinigkeit wie ein Lebkuchenhaus so viel Freude schenken kann. Manche haben uns am nächsten Tag erzählt, dass sie die Deko schon genascht hatten, andere wollen es ihrer Mama zu Weihnachten schenken.
Wie jeden Abend gab es bei Rückenwind noch ein kostenfreies Abendessen für alle Kinder (ca.45).
Wir waren beeindruckt von der wertvollen und tollen Arbeit der Betreuer und der Herzlichkeit der Kinder und wir verlassen Rückenwind mit dem Versprechen, uns für das nächste Jahr wieder etwas Schönes einfallen zu lassen. Wer mithelfen will, kann unseren Newsletter abonnieren und wir informieren Euch über die nächste Aktion. Wir haben auch schon eine wunderschöne Idee- dazu benötigen wir aber viele Unterstützer.
Dieses selbstgemachte Geschenk der Kinder, das uns überreicht wurde, geben wir hiermit weiter an alle, die mitgemacht haben:

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.